Guter Ton?! Filmen mit der Kamera…

Egal ob DSLR oder „Point and Shoot“ Kamera: die meisten modernen Fotoapparate bieten mittlerweile die Möglichkeit zum Filmen an. So weit, so gut! Jeder der sich etwas intensiver mit dem Thema beschäftigt, wird früher oder später feststellen, dass die Tonaufzeichnung mit den meisten Kameras einer mittleren Katastrophe gleicht.

Dieser Erkenntnis unterlag ich sehr schnell, als die ersten Videos für meinen Blog produziert wurden. Gerade wenn der Protagonist etwas weiter entfernt ist, hört der Betrachter mehr Rauschen als verständliche Stimme.

Nun gibt es sicherlich tausende von Möglichkeiten, wie diesen Problemen begegnet werden kann. Der Einsatz von Richtmikrofonen schied für mich aus, da meine Kamera keine entsprechenden Mikrofoneingänge besitzt.

Was also tun? Um qualitativ höherwertige Ergebnisse zu erhalten – in meinen Fall Sprachaufnahmen, die nicht rauschen – musste die Tonaufzeichnung von der Filmaufzeichnung entkoppelt werden.

Gesucht wurde daher ein digitales Aufzeichnungsgerät nebst Ansteckmikrofon, welches in der entsprechenden Kombination ein für mich zufriedenstellendes Ergebnis liefert und nicht zu teuer sein durfte.

Ich will mich kurz fassen. Nach dem praktischen Test von unzählichen Gerätschaften bin ich mit der Kombination des Olympus DM-550 nebst einem ME-52W Kragenmikrofon glücklich geworden.

Bei dem Einsatz des ME52W wird der Ton zwar nur Mono aufgezeichnet, was bei Sprachaufnahmen aber kein wirkliches Problem darstellt. Bei der Nachbearbeitung am Computer muss darauf geachtet werden, dass aus der Monospur eine Stereospur gemacht wird, sonst kommt der Ton nur von links oder von rechts.

Mein Workflow sieht daher folgendermaßen aus: Video und Ton getrennt voneinander aufnehmen, Monoton später in Stereoton umwandeln (Audacity macht das sehr gut), Film und Ton synchronisieren – fertig.

Soundbeispiel DM-550 direkt
Soundbeispiel DM-550 mit ME52W


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Empfehlungen:

Kategorien

Tags