HDR for “dummies”. Allzweckwaffe Lightroom!

Ob aus einer Belichtungsreihe über mehrere Blendenstufen ein „dramatisches“ Endergebnis oder ein mehr oder weniger neutrales Bild mit vollständiger Zeichnung in den Tiefen und Lichtern erzeugt werden soll, hängt nicht nur vom individuellen Geschmack, sondern vor allem vom Einsatzzweck ab. Da Lightroom seit Version 4.1 nunmehr mit echten 32 bit HDR Dateien umgehen kann, stellt es für mich eine wahre Allzweckwaffe für fast alle Einsatzgebiete dar, die vor allem meinen Workflow verschlankt. Photomatix und Co. verstauben zunehmend auf der Festplatte.

Man nehme ein paar 16 bit Tiff Dateien und erstelle aus diesen via Photoshop eine 32 bit HDR Datei. Das ganze funktioniert über „Automatisieren“ und „Zu HDR Pro zusammenfügen“. Die hierbei entstehende 32 bit HDR Datei wird anschließend direkt in Lightroom geöffnet und lässt sich mit den bekannten Reglern bearbeiten. Das Ergebnis wird als JPG oder Tiff exportiert. Vorteil: es entstehen nicht nur Bilder mit einem unglaublichen Tonwertumfang, sondern vor allem sehr rauschfreie Fotos.


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Empfehlungen:

Kategorien

Tags