Eine Belichtungsreihe für den Hintergrund?

Immer mal wieder kommt die Frage auf, mit welcher HDR Technik ich meine Hintergründe bearbeite. Nun ja, eigentlich bin ich überhaupt kein HDR Fachmann und nutze entsprechende Programme wie Photomatix und Co. nur sehr eingeschränkt.

Warum? Mir geht es weniger darum knallbunte und realitätsfremde Hintergründe zu erstellen; vielmehr will ich möglichst viel Zeichnung in allen Details haben, um später in Photoshop flexibler zu sein. Bei gleichmäßig verteilten Helligkeitswerten innerhalb eines Bildes reicht für mich daher auch ein Foto aus. Da muss keine Belichtungsreihe geschossen werden. Kontraste und Details können auch so „gezaubert“ werden.

Anders gestaltet sich die Situation, wenn der Motivkontrast den Belichtungsumfang der Kamera übersteigt. Dann hilft eine Belichtungsreihe, deren Ergebnisse in ein HDR Programm geladen werden und ich als Ergebnis ein Bild mit gleichmäßig verteilten Helligkeitswerten erhalte. Die sehen meistens relativ flau und langweilig aus und erhalten ihren Look erst in Photoshop.


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Empfehlungen:

Kategorien

Tags