Businessporträts…was gilt es zu beachten?




Vor einiger Zeit habe ich ein paar Businessporträts für die Symplasson Informationstechnik GmbH (IT-Dienstleistungen aus Hamburg) geschossen, die im typischen „Simple & Clear Look“ gestaltet werden sollten. Neben den Einzelaufnahmen war vor allem das Gruppenbild der Geschäftsführer die eigentliche Herausforderung. Warum?

Eine Gruppe muss harmonisch angeordnet werden, ohne dass eine Person als Leader in den Vordergrund gerückt wird und ohne dass es langweilig wirkt. Dies bedeutet, dass im Zweifel Größenunterschiede bei den Personen ausgeglichen werden müssen. Alte Telefonbücher oder vergleichbare Erhöhungsmöglichkeiten sind dann Gold wert.

Befinden sich Brillenträger in der Gruppe, ist peinlichst darauf zu achten, dass das Licht richtig sitzt und keine Reflektionen im Brillenglas erzeugt. Nichts ist schlimmer, als hässliche grüne Reflexe in stundenlanger Arbeit am Rechner wegzuretuschieren. Als Vorteil hat sich vorliegend abermals eine „hochfrontale“ Lichtsetzung im richtigen Abstand und richtigen Winkel erwiesen.

Bildkontrolle, Bildkontrolle, Bildkontrolle! Bitte darauf achten, dass alle Personen die Augen geöffnet haben, genügend Licht in die Augen fällt und von vorne bis hinten alles im korrekten Schärfebereich liegt. Derartige Bilder sind nicht reproduzierbar und nichts ist schlimmer als ein unzufriedener Kunde.


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Empfehlungen:

Kategorien

Tags