Der Reflektor macht´s!

Vor kurzem trudelte folgende Mail ein:

„Hallo Thomas,

stelle Dir vor, du musst auf eine Insel auswandern und darfst nur einen Faltreflektor mitnehmen.
Welche Farbe nimmst du mit? Gold, silber oder weiß?

Und bei einem Systemblitzlichtformer?
Einen Reflektor-Schirm (Farbe?) oder einen Beauty-Dish oder eine Softbox?

LG…“

Den letzen Part der Mail wollen wir mal aussparen und uns auf die Frage des Reflektors konzentrieren. Wer noch keinen besitzt und sich was für die Zukunft kaufen möchte, dem kann ich uneingeschränkt die Produkte von California Sunbounce empfehlen. Was die Farbe der Bespannung betrifft, orientiert sich die Antwort an dem Einsatzzweck. Wer aber seinem Model nur etwas Licht „spendieren“ möchte, sollte zu der Kombination Zebra/Weiß greifen. Der Farbton Gold ist mir persönlich viel zu kräftig und einen Silberreflektor ins Gesicht halten macht auch kein Spass. Dem Model zumindest nicht, da die Reflektion viel zu stark ist und spätestens nach 5 Sekunden die Augen geschlossen werden.

Wer primär im Porträtbereich arbeiten will, dem reicht ein Micro-Mini oder der Sun-Mover. Letzterer macht zwar einen runden (und damit schöneren) Augenreflex, ist vom Handling aber nicht so praktisch, da eine Querstange zum entspannten Halten fehlt. Da muss dann eine zusätzliche Bastellösung her.

Vorliegend kam an dem fast bewölkten Herbsttag ausschließlich ein Micro-Mini zum Einsatz:


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Empfehlungen:

Kategorien

Tags